Technik

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Absperrung- Polizeigitter, auch: Hamburgergitter
Polizeigitter sind Absperrgitter aus Stahl, 2,50 m lang und faltbar. Sie haben eine mit Gitter belegte Trittfläche und zwei Stützen, die mit den zwei Bodenrohren verschraubt werden. Dadurch kann dieses Gitter nicht oder nur schwer umfallen. Die Gitter können ineinander eingehakt werden. Besonders die Ordnungsämter der Städte haben diese in der Vermietung. Zustand und Optik sind unterschiedlich.
Absperrung-Crashbarrier
Crashbarrier sind in der Regel aus Aluminium. Diese Gitter sind 1m breit und faltbar. Sie verfügen über eine Trittfläche für das Publikum, eine Abstützung nach hinten und einen Tritt für die Security, um z.B. ohnmächtige Personen aus dem Publikum zu ziehen. Crashbarrier sind Standard für die Absperrung des Bühnengrabens bei Konzertveranstaltungen und für den Bau von Wellenbrechern. Sie werden untereinander doppelt verschraubt (oben und unten). Es gibt auch Ecken (mit Gelenk vertikal in der Mitte), Kabeldurchlässe und Einlasschleusen.
Absperrung-Mannesmanngitter
Kurzbezeichnung "Mannesmann". Dieses Gitter ist 2,50m lang und aus feuerverzinktem Stahl. Es hat keine Trittfläche. Im umlaufenden Rohrahmen befinden sich in Abständen von ca. 20cm senkrechte Stäbe, die ein durchsteigen von Personen verhindern. Die Mannesmänner lassen sich mittels einhaken untereinander verbinden. Optik gut. Kippen schnell um. Vermietung durch Stadt oder gewerbliche Anbieter.
Backdrop
Unter einem Backdrop versteht man einen Bühnenhintergrund, also die hintere Bühnenbegrenzung und den Rückvorhang.
Backline
Unter Backline versteht man alle Instrumente, Boxen und Verstärker, welche zur Band und nicht zur P.A. gehören. Häufig wird aus Ablauf-, Kosten oder Zeitgründen bei Veranstaltungen mit unterschiedlichen Bands die Backline zur Verfügung gestellt.
Backpro
Eine Backpro-Leinwand ermöglicht Projektionen "von hinten". Der Projektor steht also hinter der Leinwand und kann vom Publikum nicht gesehen werden.
Beamer
Ein Beamer ist ein Projektionsgerät für zumeist bewegte PC- oder Video-Daten, dessen Lichtstärke in Ansilumen gemessen wird. Das Bild wird im Normalfall auf eine Leinwand projeziert
CAD
Abkürzung für "computer aided design". Mithilfe einer CAD-Software lassen sich am PC Dinge entwerfen, Räume virtuell einrichten und vieles mehr. In der Veranstaltungsbranche wird es z.B. dazu benutzt, bereits im Vorfeld am Computer eine Location mit Bühnen, Theken, usw. zu bestücken.
DI-Box
Eine DI-Box ist ein Adapter, um hochohmige Instrumentensignale (z.B. von Gitarren) ohne Klangverluste in ein niederohmiges Gerät (z.B. ein Mischpult) einspeisen zu können. Zusätzlich können die eingehenden Signale auch von unsymmetrisch in symmetrisch gewandelt werden.
Dimmer
Ein Dimmer ist ein stufenloser Helligkeitsregler für Beleuchtungseinrichtungen.
DMX
Das DMX-Signal ist ein digitales Signal zur Steuerung der Beleuchtung.
Einschleifen
Wenn man etwas einschleift, wird ein Gerät (z.B. ein Effektgerät) zwischengeschaltet, um das Signal z.B. für einen Verstärker zu verändern.
Eiserner Vorhang
Der Begriff "eiserner Vorhang" stammt aus dem Theater. Heutzutage handelt es sich beim eisernen Vorhang um einen Schutzvorhang, durch den eine Bühnenöffnung zum Versammlungsraum im Brandfall dicht geschlossen werden kann. Dieser Vorhang muss aus nichtbrennbarem Material bestehen und durch sein Eigengewicht schließen können (daher auch "eiserner Vorhang").
EQ Equalizer
Ein Equalizer ist ein Regelelement vor oder in Verstärkern oder Mischpulten ("Entzerrer"), das durch Anhebung oder Absenkung bestimmter Frequenzbereiche Klangkorrekturen an Audiosignalen ermöglicht.
Eyetrack
Ein Eyetrack-System ist eine Brille mit zwei ungeschliffenen Gläsern und zwei auf die Pupillen des Trägers gerichteten Kameras. Die Kameras erfassen die Augenbewegung des Brillenträgers und ermöglichen so Analysen über die Wahrnehmung eines Probanden.
Fader
Ein Fader ist ein Schieberegler, der z.B. zur Lautstärkeregelung bei Mischpulten dient.
Feedback
Ein Feedback-Signal ist eine akustische Rückkopplung, die z.B. zwischen einem Mikrofon und einem Lautsprecher enstehen kann. Hierbei wird das verstärkte Mikrofonsignal wiedergegeben, durch das Mikrofon wieder aufgenommen und abermals durch den Lautsprecher abgestrahlt usw.. Diesem Effekt kann man u.a. mit einem Equalizer entgegenwirken.
FOH
FOH ist die Abkürzung für "Front of House" und bezeichnet den Ton-, Licht- und Videoregieplatz im Zuschauerraum einer Versammlungsstätte.
Frequenz
Die Anzahl von Schwingungen pro Sekunde wird als Frequenz bezeichnet.
Gobo
Gobos sind (Motiv-) Schablonen zur Lichtprojektion in der Bühnentechnik.
Groundsupport
Ein Groundsupport ist ein auf dem Boden stehendes Traversengerüst, an dem. z.B. Scheinwerfer und sonstige technsiche Einrichtungen befestigt werden können. Der Begriff ist die Abkürzung für Ground Support Rigg und stammt aus dem Englischen (Bodenstütze).
Hand
Hands sind Personen, die für alle anfallenden Hilfsarbeiten während dem Aufbau, der Durchführung und dem Abbau einer Veranstaltung zuständig sind.
In-Ear
Bei der Verwendung In-Ear-Monitoring wird das Monitorsignal nicht über Lautsprecher auf der Bühne sondern über Kopfhörer, die man direkt im Ohr getragen werden, wiedergegeben. Diese Übertragung kann über Kabel oder per Funk erfolgen.
LED
Eine LED (Light Emitting Diode) ist ein elektronisches Bauteil für optische Anzeigezwecke. Im Vergleich zu Glühbirnen verbrauchen LED's weniger Energie und arbeiten praktisch trägheitslos. Die Lebensdauer von LED's beträgt ein Vielfaches derer von Glühlampen.
Mojo
Mojo (auch Polizeigitter) ist die Bezeichnung für ein Absperrgitter, welches eine Trittfläche zum Publikum hin hat. Dadurch, dass die Besucher einer Veranstaltung direkt vor der Bühne auf dem Gitterboden stehen, kann das Gitter nicht so leicht umkippen.
Molton
Molton ist ein Baumwollstoff, der aufgrund seiner schweren Entflammbarkeit bei der Bühnen- oder Veranstaltungsstätten-Dekoration zum Einsatz kommt.
Multicore
Ein Multicore ist eine Kabelleitung, in der eine Vielzahl einzelner Kabel zusammenfasst sind, um z.B. Instrumente und Mikrofone auf der Bühne relativ einfach mit nur einem Kabel mit einem weiter entfernt stehenden Mischpult verbinden zu können. Auf der Bühne endet das Multicore in einer Stagebox.
Overheadprojektor
Ein Overheadprojektor ist ein Projektor, der transparente Vorlagen (Folien) auf eine Leinwand projeziert (Tageslichtprojektor).
PA
Eine PA (Public Address System) ist eine Wiedergabeanlage zur Publikumsbeschallung mit Musik etc.
Pixel Pitch
Unter dem Begriff Pixel Pitch versteht man im Bereich der LED Leinwände den Abstand der einzelnen Pixel zueinander. Um so größer dieser Abstand ist, um so breiter und größer muss die Leinwand/das Bild sein, damit z.B. eine dem PAL Bild ähnliche Qualität erzeugt werden kann. Mit einem Pixel Pitch bis zu 15 mm sollte man heutzutage ein anständiges Bild erzeugen können.

Beispiel: Bei einem Pixel Pitch von beispielsweise 30 oder 40 mm, müsste man um ein einigermaßen ordentliches Bild zu erzeugen, eine Leinwandbreite von ca. 30 Metern erzielen. Dementsprechend ist natürlich eine angemessene Entfernung für den Zuschauer erforderlich.
Rigg
Als Rigg wird eine Trusskonstruktion bezeichnet, welche entweder geflogen werden kann (ohne Stützen z.B. an einen Deckenträger gehängt) oder mit Hilfe eines Groundsupports auf eine bestimmte Höhe gebracht wird. Es dient zur Befestigung von Scheinwerfern und anderer Veranstaltungstechnik.
Skirting
Unter Skirting versteht man die Abhängung der Bühne am vorderen Rand. Diese wird bei so gut wie jeder Veranstaltung mit Bühne aus Dekorations- und Sicherheitsgründen vorgenommen.
Soundcheck
Beim Soundcheck handelt es sich um eine Sound-Probe, bei der die Beschallungsanlage und die Akustik vor Verabstaltungsbeginn getestet und eingestellt werden.
Speakon
Speakon-Stecker sind professionelle Steckverbindungssysteme zur Übertragung von Tonsignalen an Lautsprecher.
Stagebox
Die Stagebox ist der Abschluss eines Multicorekables, an dem alle Kabel auf ein Steckfeld geführt werden. Die Stagebox liegt i.d.R. auf oder an der Bühne, um hier alle Bühnenkabel anschliessen zu können.
Stageplot
Der Begriff "Stageplot" kommt wie so vieles aus dem Englischen. Er bezeichnet im Fachjargon der Veranstalter den allgemeinen Bühnenplan/Bühnenstellplan. Aus ihm lässt sich z.B. die Positionierung des technischen Equipments auf der Bühne entnehmen.
Wedge
Ein Wedge (engl. Keil) ist ein Monitorlautsprecher mit schräger Schallwand zum Aufstellen auf dem Bühnenboden.
XLR
XLR-Stecker sind professionelle Steckverbindungssysteme, über die z.B. Mikrofone angeschlossen werden.
Yellow Jacket
Ein Yellow Jacket ist die professionelle Ausführung einer Kabelbrücke. Einzelne Elemente, ca. 90cm lang, die beliebig verlängert werden können. Aus Plastik oder Gummi, schwarz mit einem gelben Deckel oder gelb mit schwarzem Deckel.